Wohnmobil

Die Herkunft von mobil kommt über französisch mobile  „beweglich, marschbereit von lateinisch mobilis  „beweglich; zu movere  „in Bewegung setzen“

Setzen wir noch “wohnen” davor:

Bedeutungen:
1 – intransitiv: wesentliche Zeit seines Lebens an einem bestimmten, geschützten Ortverbringen
2 – intransitiv: zeitweilig eine Unterkunft haben, vorübergehend untergebracht sein

addiert man beides, so ist alles erklärt, was die Fazination des Wohnmobils ausmacht.

Unser Wohnmobilleben

Unser Wohnmobilreisen begann erst 2012. Vorher waren wir in Europa, Asien und Afrika mit dem eigenen Motorrad unterwegs. Ich hatte immer schon mal geschaut, was so ein Campingbus kostet. Bei Regen im Schlafsack und wenn der Rücken mal wieder zwickte, schauten wir doch etwas neidisch auf die entspannten und gut ausgeschlafenen Buscamper. Im Februar 2012 lief mir, eher aus Zufal,l ein neuer Ford Nugget zu. Blind und am Telefon bei einem absoluten Tophändler gab es ein Vorjahresmodell zum Winterschnäppchenpreis. Danke an MGS Motor Gruppe Sticht in Bayreuth für eine perfekte Abwicklung. Bis 2019 und mit 80000 km trennten wir uns schweren Herzens von unserem Nuggi. Meine Frau und ich hatten die Entscheidung getroffen uns ein “richtiges” Wohnmobil zuzulegen.

Im Mai 2019 haben wir einen tollen gebrauchten Hymer Exsis T 588 BJ 2017 bei mobile.de entdeckt. 2 Jahre alt, Euro 6, gute – noch nicht perfekte Ausstattung, wenig km aus dem Verleih eines Händlers mit 2 Jahren Garantie. Perfekt. Natürlich ist jetzt bei großen Reisen über 14 Tagen unsere GS auf dem Anhänger immer noch dabei. Und unsere Kuh ist nicht beleidigt. Sie bekommt immer noch ihre 12.000 km im Jahr statt vor her ca 30.000. Manchmal, habe ich das Gefühl, schaut SIE mich sogar etwas dankbar an.

Empfehlungen:

WohnMobil – Hymer & HymerCars
Private Gruppe bei Facebook · 2.746 Mitglieder (201025)

Streckenplanung:

www.besterouten.com
Translate »