Wie bekomme ich 230 Volt ins Wohnmobil?

Wohnmobile und Kastenwägen haben in der Regel 12 Volt Gleichstrom und 230 Volt Wechselstromkreise. 230 Volt kennst Du von zu Hause. 12 Volt von deinem Auto. Über den entsprechenden Verbrauch und Leistung entscheidet die Wattangabe auf dem Gerät. Also, die elektrische Leistung aus Strom · Spannung und wird in Watt – kurz W – angegeben, unabhängig vom Strom. Mal ein Beispiel: Wir haben 12 Volt Spannung anliegen und 10 Ampere Strom fließen. Damit ist die Leistung: P = U · I = 12 Volt · 10 Ampere und damit P = 120 Watt, kurz 120 W. Ist dein Womo an 230 Volt Strom angeschlossen, spricht auch von Landstrom – dann liegt an den entsprechenden Dosen im Inneren ebenfalls 230 Volt Strom an. Ist kein externer Strom angeschlossen, dann liegt bei einigen Luxusmodellen trotzdem 230 Volt Strom an, bei anderen nicht. Es hängt somit viel von der Ausstattung ab.

In diesem Artikel gehen wir rein der Frage nach, wie man 230 Volt in sein Wohnmobil bekommt.

Landstrom 230 Volt

Landstrom aus der Steckdose ist die wohl die einfachste Möglichkeit sein Wohnmobil oder Van anzuschließen. Mit einer CEE-Kabeltrommel, mindestens 25 m CEE-Stecker auf CEE-Kupplung 3-polig an die Stromsäule des Stellplatzes und am Wohnmobil angeschlossen ist die Versorgung sofort vorhanden. Du solltest dringend darauf achten, dass das Kabel für den Außenbereich, geeinet ist. Die Trommel spllte aus robustem, hochbruchfestem Spezialkunststoff bestehen. Das Fußgestell ist idealerweise aus stoßdämpfendem, stabilem, verzinktem Material. Zusätzlich vershen mit einer Feststellbremse an einer ergonomisch geformte Griffhalterung und einem VDE-Thermoschutzschalter mit Funktionsautomatik. Der CEE-Stecker für den Wohnmobilanschluß ist in der Regel an der Haspel fixiert.

Strom-Generatoren

Strom-Generatoren für Wohnmobile gibt es Mobil oder fest eingebaut. Mit einem eingebauten Generator habt ihr unterwegs einen leistungsstarken Stromerzeuger dabei für maximale Freiheit dabei. Schon ab ca 300.- Euro sind vernünftige die Aggregate zu haben. Braucht ihr das? Die Frage muss sich natürlich jeder wieder selbst beantworten. Besonderst geeignet ist es für Reisende, die unabhängig von Landstrom und Sonne einen großen Strombedarf haben. Zudem läßt sich der Generator als Notstromaggregat zu Hause verwenden.

Wechselrichter

Ein Wechselrichter (auch Inverter oder Drehrichter) ist ein elektrisches Gerät, das Gleichspannung in Wechselspannung umwandelt. Wechselrichter bilden neben Gleichrichtern, Gleichspannungswandlern und Umrichtern eine Untergruppe der Stromrichter.

https://de.wikipedia.org/wiki/Wechselrichter

Wenn ihr euren Strombedarf gut über die Wohnraumbatterien decken könnt und 230 Volt benötigt, um euren Laptop, E-Bike oder sonstige 230 Volt Geräte zu betreinben oder zu laden, eignet sich ein Wechselrichter. Entscheidend dabei ist, dass es zwingend Sinus Wechselrichters ist. Die Hauptaufgabe des Wechselrichters ist es, den Gleichstrom der 12 Volt Batterie in Wechselstrom zu wandeln. Gleichstrom ist Strom, dessen Polarität zeitlich konstant ist. Diese Umwandlung ist notwendig, da das 230 Volt Stromnetze und mit Wechselstrom arbeiten. Sinus-Wechselrichter mit 600W von deutschen Herstellern gint es ab 330.- Euro. Wechselrichter mit einer Dauerleistung von 1500 W gibt es bei Angeboten ab 600.- Euro. Einen guten Überblick gibt hier Büttner Elektronik.

Power Station

Immer beliebter werden Power Stations. Portable Power Stations können für verschiedene Anwendungen verwendet werden. Aufgrund der unterschiedlichen Ausgänge ist dieser Solar Generator geeignet für USB, DC oder 230 –Volt Geräten. Egal, ob du dich auf dem Campingplatz, Boot befindest oder eine andere Outdoor-Aktivität unternimmst, mit unseren Portable Power Stations, bist du nicht mehr abhängig vom Netzstrom. Die bekanntesten Portable Power Stations gibt es derzeit von Goal Zero, Jackery, Ecoflow und Bluetti. Bei einer Power Station handelt es sich im Prinzip um eine tragbarer strake Lithium-Batterie, die in einem festem Gehäuse einen Wechselrichter und Anschlüsse für Geräte, auch 230 Volt, integriert.

Fazit

Die nachhaltigesten beiden Alternativen sind der Wechselrichter und die Power Station, sofern du sie kombiniert mit einer Solaranlage betriebst. Wer nur seinen Laptop oder ansonsten nicht 12 Volt kompartible Geräte mit geringer Leistung laden oder betreiben möchte kommt damit gut zurecht. Wer auf Dauer seine Klimaanlage, Kochen oder andere elekrische Geräte betrieben will dem beleiben in der Regel nur der Landstrom oder ein Generator.

Translate »